TCM Praxis Schleifer Häufige Fragen


Häufig gestellte Fragen:



Was passiert bei einer Behandlung?

Vor jeder Behandlung findet ein Gespräch mit Zungen- und Pulsdiagnose statt. Dann wird bei Bedarf ein Rezept verordnet und an eine Apotheke gefaxt, damit es auf dem Heimweg abgeholt werden kann. Anschließend folgt eine Akupunkturbehandlung, bei der die Nadeln normalerweise 20 Minuten verweilen. Danach wird bei Bedarf entweder geschröpft oder eine Gua-sha Behandlung angeschlossen.


Wie lange dauert eine Behandlung?

Das ausführliche Erstgespräch dauert meist 1,5 bis 2 Stunden, die normalen Folgesitzungen in der Regel 1 Stunde.


Sind die Nadeln schmerzhaft?

Am besten unterscheidet man hierbei den Einstich von der danach verbleibenden Nadelsensation. Der Einstich sollte, von einem kurzen Pieksen abgesehen, weitestgehend schmerzfrei sein. Unter Nadelsensation versteht man das erwünschte Gefühl, das an der Nadel entsteht, während sie im Körper verbleibt. Meist stellt sich dabei ein wohlig dumpfes Ziehen oder ein angenehm fließendes, ausstrahlendes Gefühl um den Akupunkturpunkt herum ein, man spürt, dass sich etwas tut im Körper. Keine Nadel sollte anhaltend unangenehm sein, also dauerhaft stechen, brennen oder anderweitig schmerzen; dafür hat der Behandler Sorge zu tragen.


Was sind das für Nadeln?

Verwendet werden ausschließlich sterile Einweg-Nadeln aus rostfreiem Stahl, mit sehr feinem Durchmesser (0,2 bis 0,3 Millimeter) und variabler Länge.


nach oben

Chinesisches Bild